Unsere Gottesdienste

Unsere Gottesdienste durften während des Corona-Lockdowns überhaupt nicht stattfinden und werden seit kurzem im Rahmen des inzwischen Zulässigen durchgeführt, d.h.  mit erheblichen Einschränkungen. Es finden keine Abendmahlsgottesdienste statt. Damit der erforderliche Abstand gewahrt wird, ist die zulässige Teilnehmerzahl erheblich beschränkt. Deshalb führen wir sonntags derzeit statt der beiden Gottesdienste um 9 Uhr und um 11 Uhr, drei Gottesdienste durch: um 9 Uhr, 10 Uhr und 11 Uhr.
Wir sind verpflichtet, eine Anwesenheitsliste zu führen und für die Dauer von 4 Wochen aufzuheben und auf Anforderung an das Gesundheitsamt herauszugeben. Deshalb ist es hilfreich, wenn Sie sich bis Freitag um 12 Uhr nach Möglichkeit über das Gemeindebüro per E-Mail oder telefonisch anmelden.

Sie sind natürlich auch ohne Voranmeldung eingeladen, aber wie wären sehr traurig, wenn wir Sie vor Ort auf den nächsten Gottesdienst verweisen müssten, weil die zulässige Zahl der TeilnehmerInnen bereits erreicht ist. In jedem Fall helfen Sie uns und vermeiden Wartezeiten, wenn Sie Ihre Daten bereits auf einem vorausgefüllten Zettel mitbringen oder früh genug kommen, um Ihre Angaben dann am Eingang zu notieren. Benötigt werden Vor- und Nachname, Anschrift, Telefonnummer und Mail-Adresse, soweit vorhanden.

Wir informieren Sie auf diesen Seiten über unsere Gottesdienste, wie wir sie vor dem Lockdown durchgeführt haben und wir hoffen sehr darauf, dass wir sie möglichst bald wieder durchführen und dazu einladen dürfen.

Vorläufig jedoch müssen wird Sie bitten, während des Gottesdienstes ausschließlich auf durch bunte Kissen ausgewiesenen Plätzen in der Kirche Platz zu nehmen, eine Mund-Nasen-Schutz-Maske zu tragen und die Gemeindelieder nur innerlich mitzusingen oder allenfalls mitzusummen.

Wie alle unsere Gottesdienste können auch die gegenwärtigen Kurzgottesdienste nur stattfinden, weil Gemeindemitglieder die Kirche vorbereiten, die Besucher begrüßen, den Kirchdienst versehen.
Hauptamtliche Liturgen und Kirchenmusikern und Gemeindemitglieder im Lektorendienst gestalten unsere Gottesdienste und wir sehnen uns nach der Zeit, in der auch unser Chor wieder mitwirken und die Gemeinde singen darf.